Geschrieben von: Manfred Gerkensmeyer
Zugriffe: 12093
Besorgung von Liquidität in der erweiterten Existenzgründungsphase

Liquidität in der erweiterten Existenzgründungsphase

Besorgung von Liquidität in der erweiterten Existenzgründungsphase

Ein Unternehmer hatte zweieinhalb Jahre zuvor im Rheinland einen Betrieb im Bereich der Metallverarbeitung gegründet. Dafür konnte er seinerzeit einen ERP-Gründerkredit Startgeld in Höhe von 50.000 Euro mobilisieren. Mehr Kredit war nicht möglich, da nicht ausreichend Sicherheiten vorhanden waren. Die Hausbank hatte sich damals nur wegen der 80prozentigen Haftungsfreistellung durch die refinanzierende Kreditanstalt für Wiederaufbau zur Kreditvergabe bereit erklärt.

Besorgung von Liquidität in der erweiterten Existenzgründungsphase

Ein Unternehmer hatte zweieinhalb Jahre zuvor im Rheinland einen Betrieb im Bereich der Metallverarbeitung gegründet. Dafür konnte er seinerzeit einen ERP-Gründerkredit Startgeld in Höhe von 50.000 Euro mobilisieren. Mehr Kredit war nicht möglich, da nicht ausreichend Sicherheiten vorhanden waren. Die Hausbank hatte sich damals nur wegen der 80prozentigen Haftungsfreistellung durch die refinanzierende Kreditanstalt für Wiederaufbau zur Kreditvergabe bereit erklärt.

Liquiditätsgrenzen verhindern Wachstum

Trotz dieses von Anfang an bestehenden Finanzierungsengpasses hatte sich der Betrieb sehr erfolgreich entwickelt. Die Ertragslage war gut und der Jahresumsatz erreichte inzwischen gut 950.000 Euro. Weiteres Wachstum war jetzt allerdings nicht mehr möglich, da das Unternehmen an seine Liquiditätsgrenzen stieß. Ein von der Hausbank zur Verfügung gestellter Kontokorrentkredit in Höhe von 45.000 Euro wurde permanent ausgeschöpft. Weitere Aufträge konnten im bestehenden Rahmen nicht mehr vorfinanziert werden. Das Unternehmen benötigte dringend neue Mittel.

Betriebsmitteldarlehen gefragt

Der Berater von Fördermittel Plus empfahl einen Mittelstandskredit der NRW-Bank. Mit diesem Programm werden Wachstumsmaßnahmen kleiner und mittlerer Unternehmen gezielt gefördert. Gewährt werden u.a. auch Betriebsmitteldarlehen, zum Beispiel zur Finanzierung von Material- und Warenlagern.

Kreditgeber überzeugt

Mit der Hilfe des Beraters konnte ein aussagekräftiges Unternehmenskonzept erstellt werden. Dank der guten Geschäftszahlen war es dabei kein Problem, eine positive Prognose zur weiteren Unternehmensentwicklung abzugeben. Das überzeugt auch die Hausbank und den Fördermittel-Geber. Es wurde ein Mittelstandskredit in Höhe von 60.000 Euro bewilligt.

Vorteilhaftes Darlehen

Das Darlehen mit fünf Jahren Laufzeit und einem tilgungsfreien Anlaufjahr verschaffte dem Unternehmen die dringend benötigte Liquidität zu günstigen Zinsen. Bei dem Kredit war eine jederzeitige kostenlose Sondertilgung vorgesehen. Diesmal war die Absicherung ohne Schwierigkeiten möglich. Sie erfolgte durch die Abtretung des Warenlagers und von Forderungen.

Weiter erfolgreich

Mit dem Betriebsmitteldarlehen erhielt das Unternehmen zusätzliche Liquidität. Die konnte jetzt zur Vorfinanzierung weiterer Aufträge eingesetzt werden. Der Fortsetzung des Erfolgskurses stand damit nichts mehr im Wege.